Tai Chi Schwert

Traditionell ist Tai Chi Schwert die erste Waffe, die nach der Solo-Hand-Form gelehrt wird. Das Schwert ist dem Wasser Element zugeordnet. Die anmutigen Bewegungen sind dem fliessenden Waser nachempfunden ohne jedoch den Boden unter den Füßen zu verlieren. Die Bewegungen sind schneller, als in der Solo-Form und wechseln in der Bewegungsabfolge den Rythmus. Die Schrittstellungen sind länger und tiefer und der gesamte Körper wird mehr gedehnt (gesundes streching). Tai Chi Schwert ist für viele, denen die Tai Chi Bewegungen der Solo Form zu langsam sind, der ideale Einstieg Zugang zum " Energie fühlen" zu bekommen.

Alle Bewegungen des Schwertes beginnen in unserer Mitte (Urzentrum) und bewegt sich von dort in die Beine und Arme bis in die Schwertspitze. Die innere und äußere Struktur erhält dadurch ein solides Fundament und der gesamte Körper ein gesundes "workout".

Tai Chi Meditationen lassen das Qi (Lebensenergie) sich in der Mitte sammeln und runden die Übungesequenz ab.Zur Zeit ist kein Kurs in Deutschland geplant. Einzelunterricht ist im August möglich oder ich empfehle Kai Schoppe in Wiesbaden. Webseite: Tai Chi Schule

Schwert der Klarheit

Dies ist ein Schwerpunkt des Taiji Schwertes über das Erlernen der einzelnen Bewegungen hinaus:

Ein Schwert in der Hand zu halten und es aus unserer Mitte heraus zu bewegen, ist ein ideales Werkzeug um mehr Selbstvertrauen und Zentriertheit zu erlangen. Wir lernen klare Schritte und kraftvolle Schnitte, um Balast und Verbindungen "abzuschneiden", die uns daran hindern unser gesamtes Potential wirklich zu leben.

Die Bewegungen stärken die Verbindung zur Erde und eine gute Balance in uns selbst. Die Verbindung vom Scheitelpunkt zum Himmel gibt eine gute Ausrichtung und auch eine klare, innere Struktur.
Die Übungen, Bewegungen und stillen Meditationen zentrieren und schaffen eine tiefe Verbindung zur inneren Stärke.